Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-STUTTGARTBeschluss vom 09.07.2001, Aktenzeichen: 8 W 357/01 

OLG-STUTTGART – Aktenzeichen: 8 W 357/01

Beschluss vom 09.07.2001


Leitsatz:§ 7 Abs. 2 ZSEG ist in einem umwandlungsrechtlichen Spruchverfahren (§§ 305 ff UmwG) dahin auszulegen, dass das Gericht die verweigerte Zustimmung der - regelmäßig kostentragungspflichtigen - Antragsgegnerin zu Stundensätzen, die die gesetzlichen Höchststundensätze nach § 3 ZSEG deutlich übersteigen, unabhängig von der Zustimmung der (zahlreichen) Antragsteller ersetzen kann.
Rechtsgebiete: ZSEG, UmwG
Vorschriften:§ 7 Abs. 2 ZSEG, § 312 Abs. 4 UmwG
Stichworte:Sachverständiger/ Ersetzung der Zustimmung - Spruchverfahren
Verfahrensgang:LG Heilbronn/N. 3 KfH O 510/97

Volltext

Um den Volltext vom OLG-STUTTGART – Beschluss vom 09.07.2001, Aktenzeichen: 8 W 357/01 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OLG-STUTTGART - 09.07.2001, 8 W 357/01 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum