OLG-SCHLESWIG – Aktenzeichen: 14 U 71/01

Urteil vom 28.09.2001


Leitsatz:Hat der Autoverkäufer den Käufer über einen Unfallschaden vollständig aufgeklärt, so muß er nicht auch noch darauf hiweisen, daß der Sachverständige von einem "wirtschaftlichen Totalschaden" ausgegangen ist.
Rechtsgebiete:BGB
Vorschriften:§ 463 S. 2 BGB
Stichworte:Umfang der Aufklärungspflichten des Verkäufers bei Unfallschaden

Jetzt Volltext der Entscheidung kostenlos ansehen

Bitte ergänzen Sie die folgende Sicherheitsfrage:

84 - N_eu.n =




Weitere Entscheidungen vom OLG-SCHLESWIG

OLG-SCHLESWIG – Urteil, 11 U 79/00 vom 27.09.2001

Ein Notar handelt durchaus pflichtgemäß, wenn er eine Vertragsgestaltung wählt, die etwaige Risiken vermeidet, möge ihr Eintritt auch wenig wahrscheinlich sein.

OLG-SCHLESWIG – Beschluss, 16 W 210/01 vom 24.09.2001

Ein in der mündlichen Verhandlung gestelltes Ablehnungsgesuch ist sofort zu begründen.

OLG-SCHLESWIG – Beschluss, 2 W 125/01 vom 20.09.2001

Die erwachsenen Töchter eines Betreuten haben kein Beschwerderecht, wenn die Unterbringung oder unterbrinungsähnlicher Maßnahmen genehmigt werden, sofern die Kontaktmöglichkeiten zum Betroffenen nicht eingeschränkt werden.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Schleswig:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.