Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileSchleswig-Holsteinisches OberlandesgerichtUrteil vom 25.01.2002, Aktenzeichen: 15 UF 99/01 

OLG-SCHLESWIG – Aktenzeichen: 15 UF 99/01

Urteil vom 25.01.2002


Leitsatz:Die nach der PKH-Entscheidung unverzüglich erfolgte Zustellung der Klage gilt noch als "demnächst" i.S.d. § 270 Abs. 3 ZPO.
Rechtsgebiete:BGB, ZPO
Vorschriften:§ 1585 b III BGB, § 270 III ZPO
Stichworte:Wahrung der Jahresfrist des § 1585 b Abs. 3 BGB durch Pkh-Gesuch, Verzug durch Stufenmahnung
Verfahrensgang:AG Neumünster 49 F 177/99

Volltext

Um den Volltext vom OLG-SCHLESWIG – Urteil vom 25.01.2002, Aktenzeichen: 15 UF 99/01 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-SCHLESWIG

OLG-SCHLESWIG – Beschluss, 2 W 17/02 vom 25.01.2002

Eine Zwangsbehandlung ist im Rahmen einer geschlossenen Unterbringung nach § 1906 Abs. 1 BGB nicht generell unzulässig.

OLG-SCHLESWIG – Urteil, 15 UF 99/01 vom 25.01.2002

Die nach der PKH-Entscheidung unverzüglich erfolgte Zustellung der Klage gilt noch als "demnächst" i.S.d. § 270 Abs. 3 ZPO.

OLG-SCHLESWIG – Beschluss, 16 W 305/01 vom 24.01.2002

Begehrt ein Unternehmer für die Klage auf Zahlung einer betriebsbezogenen Forderung Prozesskostenhilfe, so kommt es hinsichtlich der Zahlungsfähigkeit nicht auf seine persönlichen Verhältnisse sondern nur auf das Betriebsvermögen an.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Schleswig:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: