Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileSchleswig-Holsteinisches OberlandesgerichtUrteil vom 19.12.2000, Aktenzeichen: 8 UF 201/99 

OLG-SCHLESWIG – Aktenzeichen: 8 UF 201/99

Urteil vom 19.12.2000


Leitsatz:Ein Unterhaltsverzicht ist nichtig, wenn er für die Vertragsparteien erkennbar zur Sozialhilfebedürftigkeit des Verzichtenden führt.

SchlHOLG, 1. FamS, Urteil vom 19. Dezember 2000, - 8 UF 201/99 -
Rechtsgebiete:BGB
Vorschriften:§ 138 I BGB, § 1572 BGB, § 1573 BGB, § 1585 c BGB

Volltext

Um den Volltext vom OLG-SCHLESWIG – Urteil vom 19.12.2000, Aktenzeichen: 8 UF 201/99 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-SCHLESWIG

OLG-SCHLESWIG – Urteil, 8 UF 201/99 vom 19.12.2000

Ein Unterhaltsverzicht ist nichtig, wenn er für die Vertragsparteien erkennbar zur Sozialhilfebedürftigkeit des Verzichtenden führt.

SchlHOLG, 1. FamS, Urteil vom 19. Dezember 2000, - 8 UF 201/99 -

OLG-SCHLESWIG – Urteil, 8 UF 87/00 vom 19.12.2000

Die zur Berechnung des nachehelichen Unterhalts gemäß § 1570 BGB entwickelten richterlichen Grundsätze können auf den Betreuungsunterhaltsanspruch der nichtehelichen Mutter gem. § 1615 l BGB nicht entsprechend angwendet werden.

SchlHOLG, 1. FamS, Urteil vom 19. Dezember 2000, - 8 UF 87/00 -

OLG-SCHLESWIG – Beschluss, 16 W 292/00 vom 19.12.2000

Das selbständige Beweisverfahren in Arzthaftungssachen unterliegt keinen Sonderregeln.

SchlHOLG, 16. ZS, Beschluss vom 19. Dezember 2000, - 16 W 292/00 -
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Schleswig:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: