Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-SCHLESWIGUrteil vom 16.05.2003, Aktenzeichen: 4 U 139/01 

OLG-SCHLESWIG – Aktenzeichen: 4 U 139/01

Urteil vom 16.05.2003


Leitsatz:Eine Beweislastumkehr zugunsten der Annahme einer nicht einwandfreien Lagerung des Patienten bei einer Operation kommt nicht in Betracht, wenn die eingetretene Nervenschädigung im Halswirbelbereich auch auf eine dort vorhandene Vorschädigung zurückgeführt werden kann.
Rechtsgebiete:BGB
Vorschriften:§ 823 BGB, § 847 BGB
Stichworte:Während einer Operation erlittene Lagerschaden und Vorschädigung des Patienten
Verfahrensgang:LG Lübeck 12 O 33/97 vom 30.08.2001

Volltext

Um den Volltext vom OLG-SCHLESWIG – Urteil vom 16.05.2003, Aktenzeichen: 4 U 139/01 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-SCHLESWIG - 16.05.2003, 4 U 139/01 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum