Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileSchleswig-Holsteinisches OberlandesgerichtUrteil vom 09.10.2001, Aktenzeichen: 6 U Kart 38/01 

OLG-SCHLESWIG – Aktenzeichen: 6 U Kart 38/01

Urteil vom 09.10.2001


Leitsatz:Ein Netzmonopolist mißbraucht seine marktbeherrschende Stellung, wenn er einen Netznutzungsvertrag nur mit dem Verbraucher als Endkunden schließen will und nicht mit einem Stromhändler zur Durchleitung elektrischer Energie.
Rechtsgebiete:GWB, UWG, EnWG
Vorschriften:§ 19 IV Nr. 4 GWB, § 20 GWB, § 33 GWB, § 1 UWG, § 13 UWG, § 5 EnWG, § 6 EnWG
Stichworte:Netznutzung und Netznutzungsvertrag, Verhältnis von Stromhändler zu Netzmonopolist.
Verfahrensgang:LG Kiel 14 O Kart 135/00

Volltext

Um den Volltext vom OLG-SCHLESWIG – Urteil vom 09.10.2001, Aktenzeichen: 6 U Kart 38/01 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-SCHLESWIG

OLG-SCHLESWIG – Urteil, 6 U Kart 38/01 vom 09.10.2001

Ein Netzmonopolist mißbraucht seine marktbeherrschende Stellung, wenn er einen Netznutzungsvertrag nur mit dem Verbraucher als Endkunden schließen will und nicht mit einem Stromhändler zur Durchleitung elektrischer Energie.

OLG-SCHLESWIG – Urteil, 7 U 153/00 vom 04.10.2001

Es liegt regelmäßig kein Fall der Erledigung der Hauptsache vor, wenn der Käufer nach Erhebung der Wandelungsklage die Sache veräußert

OLG-SCHLESWIG – Beschluss, 2 W 163/01 vom 04.10.2001

Wird ein Mensch um 24.00 Uhr oder 00.00 Uhr geboren, ist die Geburt dem neuen Tag zuzurechnen.

Gesetze

Anwälte in Schleswig:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: