Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-SCHLESWIGUrteil vom 02.06.2005, Aktenzeichen: 7 U 124/01 

OLG-SCHLESWIG – Aktenzeichen: 7 U 124/01

Urteil vom 02.06.2005


Leitsatz:1. Die auf einer Prädisposition beruhende, endgültige Fehlverarbeitung eines relativ harmlosen Unfallgeschehens rechtfertigt eine hälftige Anspruchskürzung.

2. Bindungs- und Rechtskraftwirkung eines Feststellungsausspruches, wonach der Unfallverursacher verpflichtet ist, den materiellen Zukunftsschadens (vollen Umfanges) zu ersetzen.
Rechtsgebiete:BGB, PfiVG, StVG
Vorschriften:§ 252 BGB, § 760 BGB, § 843 BGB, § 7 PfiVG, § 3 StVG a.F.
Stichworte:Prädisposition, Fehlverarbeitung, Anspruchskürzung, Bindungs- und Rechtskraftwirkung, Feststellungsausspruches, materieller Zukunftsschaden
Verfahrensgang:LG Flensburg 2 O 324/97 vom 19.06.2001

Volltext

Um den Volltext vom OLG-SCHLESWIG – Urteil vom 02.06.2005, Aktenzeichen: 7 U 124/01 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-SCHLESWIG - 02.06.2005, 7 U 124/01 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum