Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileSchleswig-Holsteinisches OberlandesgerichtBeschluss vom 25.09.2000, Aktenzeichen: 13 WF 126/00 

OLG-SCHLESWIG – Aktenzeichen: 13 WF 126/00

Beschluss vom 25.09.2000


Leitsatz:Zur Frage, ob Beschwerden gegen Zwischen- und Nebenentscheidungen wie Streitwertfestsetzung statthaft sind, wenn die Hauptsache wie einstweilige Anordnung nach § 620 ff ZPO unanfechtbar ist.

SchlHOLG, 4. FamS, Beschluss vom 25. September 2000, - 13 WF 126/00 -
Rechtsgebiete:ZPO, GKG
Vorschriften:§ 620 ZPO, § 620 b ZPO, § 620 c ZPO, § 25 GKG

Volltext

Um den Volltext vom OLG-SCHLESWIG – Beschluss vom 25.09.2000, Aktenzeichen: 13 WF 126/00 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-SCHLESWIG

OLG-SCHLESWIG – Beschluss, 13 WF 126/00 vom 25.09.2000

Zur Frage, ob Beschwerden gegen Zwischen- und Nebenentscheidungen wie Streitwertfestsetzung statthaft sind, wenn die Hauptsache wie einstweilige Anordnung nach § 620 ff ZPO unanfechtbar ist.

SchlHOLG, 4. FamS, Beschluss vom 25. September 2000, - 13 WF 126/00 -

OLG-SCHLESWIG – Beschluss, 11 W 36/94 vom 21.09.2000

Wird im Prozeßkostenhilfeverfahren eine Gegenvorstellung abgelehnt, ist ein Antrag, die daran beteiligten Richter wegen Besorgnis der Befangenheit abzulehnen, nicht statthaft.

SchlHOLG, 11. ZS, Beschluß vom 18. August 2000, - 11 W 36/94 -,

OLG-SCHLESWIG – Beschluss, 5 U 87/99 vom 21.09.2000

Die Bank darf zur Verwertung einer sicherheitshalber belasteten Grundstücks regelmäßig einen Immobilienmaklers einschalten.

SchlHOLG, 5. ZS, Beschluß vom 21. September 2000, - 5 U 87/99 -,
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Schleswig:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.