Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-SCHLESWIGBeschluss vom 23.03.2007, Aktenzeichen: 2 W 61/07 

OLG-SCHLESWIG – Aktenzeichen: 2 W 61/07

Beschluss vom 23.03.2007


Leitsatz:Eine Unterbringungsgenehmigung nach § 1906 Abs. 1 Nr. 2 BGB setzt voraus, dass konkrete Tatsachen festgestellt werden, aus denen sich - unter Berücksichtigung des Prinzips der Verhältnismäßigkeit - die Erforderlichkeit der Heilbehandlung ergibt. Ferner bedarf es grundsätzlich der Darlegung eines konkreten Behandlungskonzeptes.
Rechtsgebiete: BGB
Vorschriften:§ 1906 Abs. 1 Nr. 2 BGB
Stichworte:Unterbringungsgenehmigung
Verfahrensgang:LG Itzehoe, 4 T 77/07 vom 08.03.2007
AG Pinneberg, 42 XVII M 6996

Volltext

Um den Volltext vom OLG-SCHLESWIG – Beschluss vom 23.03.2007, Aktenzeichen: 2 W 61/07 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OLG-SCHLESWIG - 23.03.2007, 2 W 61/07 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum