Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileSchleswig-Holsteinisches OberlandesgerichtBeschluss vom 21.05.2007, Aktenzeichen: 15 WF 136/07 

OLG-SCHLESWIG – Aktenzeichen: 15 WF 136/07

Beschluss vom 21.05.2007


Leitsatz:Klauselerteilung für Titel im vereinfachten Unterhaltsverfahren auch für zukünftig fällig werdenden Unterhalt.
Rechtsgebiete:RPflG, ZPO
Vorschriften:§ 11 RPflG, § 652 ZPO, § 724 ZPO, § 726 ZPO, § 727 ZPO
Stichworte:Klauselerteilung, vereinfachtes Unterhaltsverfahren
Verfahrensgang:AG Bad Segeberg, 13b F 8/07 vom 11.04.2007

Volltext

Um den Volltext vom OLG-SCHLESWIG – Beschluss vom 21.05.2007, Aktenzeichen: 15 WF 136/07 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-SCHLESWIG

OLG-SCHLESWIG – Beschluss, 15 WF 92/07 vom 21.05.2007

Zur Inanspruchnahme des Jugendamtes (vermittelnde Hilfe in Sorgerechts- und Umgangsauseinandersetzungen) vor der Bewilligung von PKH für ein gerichtliches Umgangsrechtsverfahren.

OLG-SCHLESWIG – Beschluss, 15 WF 136/07 vom 21.05.2007

Klauselerteilung für Titel im vereinfachten Unterhaltsverfahren auch für zukünftig fällig werdenden Unterhalt.

OLG-SCHLESWIG – Beschluss, 8 WF 107/07 vom 18.05.2007

Wäre einer Partei neben einem beim Prozessgericht zugelassenen Rechtsanwalt auch ein Verkehrsanwalt nach § 121 Abs. 4 ZPO beizuordnen, so kann statt dessen ein nicht bei dem Prozessgericht zugelassener Rechtsanwalt mit der Maßgabe beigeordnet werden, dass die aus der Landeskasse zu zahlende Vergütung begrenzt ist auf die Gesamtvergütung, die an einen beim Prozessgericht zugelassenen Rechtsanwalt sowie einen Verkehrsanwalt zu zahlen wäre.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Schleswig:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: