Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-SCHLESWIGBeschluss vom 18.06.2002, Aktenzeichen: 9 W 53/02 

OLG-SCHLESWIG – Aktenzeichen: 9 W 53/02

Beschluss vom 18.06.2002


Leitsatz:Keine erstattungsfähigen Anwaltskosten fallen im Kostenfestsetzungsverfahren an, wenn der zwischen der obsiegenden Partei und ihrem Prozessbevollmächtigten geschlossene Geschäftsbesorgungsvertrag nichtig ist.
Rechtsgebiete:ZPO, BGB, BRAO
Vorschriften:§ 91 I Satz 1 ZPO, § 104 III ZPO, § 134 BGB, § 45 BRAO
Stichworte:Wirkungen des Tätigkeitsverbots eines Anwalts auf dessen Sozius.
Verfahrensgang:LG Itzehoe 6 O 341/01 vom 26.02.2002

Volltext

Um den Volltext vom OLG-SCHLESWIG – Beschluss vom 18.06.2002, Aktenzeichen: 9 W 53/02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-SCHLESWIG - 18.06.2002, 9 W 53/02 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum