OLG-SCHLESWIG – Aktenzeichen: 13 WF 122/99

Beschluss vom 15.12.1999


Leitsatz:Ein Ungeborener ist rechts- und parteifähig, soweit es um die Feststellung der Vaterschaft und für die Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen geht.
Rechtsgebiete:BGB
Vorschriften:§ 1 BGB, § 50 I BGB, § 1712 I Nr. 1 und 2 BGB, § 1713 I BGB
Stichworte:

Volltext

Um den Volltext vom OLG-SCHLESWIG – Beschluss vom 15.12.1999, Aktenzeichen: 13 WF 122/99 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-SCHLESWIG

OLG-SCHLESWIG – Beschluss, 16 W 261/99 vom 09.12.1999

Der Streitwert des selbständigen Beweisverfahrens entspricht regelmäßig der Hälfte des Streitwerts, den die Hauptsacheklage hat oder gehabt hätte.

OLG-SCHLESWIG – Beschluss, 13 UF 280/98 vom 25.11.1999

Eine vor Inkrafttreten des Kindschaftsreformgesetzes über die Ehescheidung erlassene Entscheidung über die elterliche Sorge kann nur nach § 1696 BGB abgeändert werden.

OLG-SCHLESWIG – Urteil, 7 U 172/98 vom 25.11.1999

Ein typisch altersbedingter Abnutzungsschaden im Sinn der Ausschlußklausel des § 4 d AVB Flußkasko 1986 ist es, wenn die Dichtungsmasse von Bohrlöchern eines Pontons wasserdurchlässig wird.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Schleswig:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.