Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileSchleswig-Holsteinisches OberlandesgerichtBeschluss vom 12.08.2002, Aktenzeichen: 2 W 108/02 

OLG-SCHLESWIG – Aktenzeichen: 2 W 108/02

Beschluss vom 12.08.2002


Leitsatz:Das Beschwerderecht der Staatskasse gegen Vergütungsfestsetzungen in Betreuungssachen entfällt, wenn sie die rechtswidrige Zustellungspraxis eines Amtsgerichts über einen langen Zeitraum duldet und auch noch den Nichtlauf der Rechtsmittelfrist zu Lasten des Antragstellers ausnutzt.
Rechtsgebiete:FGG
Vorschriften:§ 16 FGG, § 22 FGG, § 56 g FGG
Verfahrensgang:LG Kiel 3 T 568 bis 573/01 vom 20.03.2002
AG Rendsburg 2 XVII 108/00

Volltext

Um den Volltext vom OLG-SCHLESWIG – Beschluss vom 12.08.2002, Aktenzeichen: 2 W 108/02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-SCHLESWIG

OLG-SCHLESWIG – Beschluss, 2 W 21/02 vom 12.08.2002

Eine nichttragende Wand kann zwischen zwei Sondereigentumseinheiten ohne Zustimmung der Miteigentümer entfernt werden.

OLG-SCHLESWIG – Beschluss, 2 W 108/02 vom 12.08.2002

Das Beschwerderecht der Staatskasse gegen Vergütungsfestsetzungen in Betreuungssachen entfällt, wenn sie die rechtswidrige Zustellungspraxis eines Amtsgerichts über einen langen Zeitraum duldet und auch noch den Nichtlauf der Rechtsmittelfrist zu Lasten des Antragstellers ausnutzt.

OLG-SCHLESWIG – Urteil, 5 U 116/01 vom 18.07.2002

Eine Direktbank muß den Kunden über diejenigen nur ihr bekannten Umstände und Abläufe der Geschäftsabwicklung informieren, die für den Entschluß, Wertpapiere zu kaufen, bedeutsam sind.

Gesetze

Anwälte in Schleswig:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: