Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileSchleswig-Holsteinisches OberlandesgerichtBeschluss vom 06.01.2003, Aktenzeichen: 2 W 220/02 

OLG-SCHLESWIG – Aktenzeichen: 2 W 220/02

Beschluss vom 06.01.2003


Leitsatz:Für Schadensersatzansprüche wegen Nichterfüllung titulierter Hausratsherausgabeansprüche ist das Familiengericht zuständig.
Rechtsgebiete:ZPO, HausratsVO
Vorschriften:§ 802 ZPO, § 893 ZPO, § 16 Abs. 3 HausratsVO
Stichworte:Hausrat: Zuständigkeit für Klage auf Leistung des Interesses

Volltext

Um den Volltext vom OLG-SCHLESWIG – Beschluss vom 06.01.2003, Aktenzeichen: 2 W 220/02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-SCHLESWIG

OLG-SCHLESWIG – Beschluss, 2 W 220/02 vom 06.01.2003

Für Schadensersatzansprüche wegen Nichterfüllung titulierter Hausratsherausgabeansprüche ist das Familiengericht zuständig.

OLG-SCHLESWIG – Beschluss, 15 WF 301/02 vom 23.12.2002

Erfolgt die Beiordnung eines Rechtsanwalts im Prozesskostenhilfeverfahren ohne eine Beschränkung nach § 121 III ZPO (zu den Sätzen eines am Gerichtsort ansässigen Rechtsanwalts), richtet sich die Erstattung von Reisekosten gegenüber der Staatskasse nach § 126 BRAGO.

OLG-SCHLESWIG – Beschluss, 9 W 113/02 vom 20.12.2002

Der im Wege der Prozesskostenhilfe beigeordnete Rechtsanwalt erhält für seine Mitwirkung an einem außergerichtlichen Vergleich eine Vergleichsgebühr, vorausgesetzt, daß sich der Gegenstand des Vergleichs mit dem der Prozesskostenhilfegewährung deckt.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Schleswig:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.