Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileSchleswig-Holsteinisches OberlandesgerichtBeschluss vom 04.11.1999, Aktenzeichen: 2 W 163/99 

OLG-SCHLESWIG – Aktenzeichen: 2 W 163/99

Beschluss vom 04.11.1999


Leitsatz:Das Wohnungseigentumsgericht ist als Vollstreckungsgericht zuständig, wenn aus einem Unterlassungstitel in einer Wohnungseigentumssache vollstreckt weren soll.
Rechtsgebiete:WEG, ZPO
Vorschriften:§ 45 III WEG, § 286 ZPO, § 568 ZPO, § 793 ZPO, § 890 ZPO
Stichworte:

Volltext

Um den Volltext vom OLG-SCHLESWIG – Beschluss vom 04.11.1999, Aktenzeichen: 2 W 163/99 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-SCHLESWIG

OLG-SCHLESWIG – Urteil, 11 U 12/98 vom 04.11.1999

Einr Notar muß nur dann belehren, wenn besondere Umstände es nahelegen, daß einem Betroffenen ein Schaden droht, dessen er sich nicht oder noch nicht voll bewußt ist. Das ist regelmäßig nicht der Fall, wenn sich die Vertragsparteien vorher auf einen Vertragstext geeinigt haben.

OLG-SCHLESWIG – Beschluss, 2 W 163/99 vom 04.11.1999

Das Wohnungseigentumsgericht ist als Vollstreckungsgericht zuständig, wenn aus einem Unterlassungstitel in einer Wohnungseigentumssache vollstreckt weren soll.

OLG-SCHLESWIG – Beschluss, 2 W 154/99 vom 03.11.1999

Will sich Amtsgericht bei der mündelsicheren Geldanlage größeren Vermögens der von den Beteiligten gewählten Form der Aktienfonds nicht anschließen, muß es sich eines externen Sachverstandes bedienen.

Gesetze

Anwälte in Schleswig:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: