Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-ROSTOCKUrteil vom 28.06.2001, Aktenzeichen: 1 U 203/99 

OLG-ROSTOCK – Aktenzeichen: 1 U 203/99

Urteil vom 28.06.2001


Leitsatz:1. Die im Verlauf eines Rechtsstreits betriebene Liquidation einer beklagten GmbH führt grundsätzlich zum Wegfall ihrer Parteifähigkeit, wenn die Liquidation vollständig beendet ist, das heißt die GmbH im Handelsregister gelöscht wird und über Aktivvermögen nicht mehr verfügt.

2. Der Umstand, daß die beklagte GmbH im Falle einer Klagabweisung einen Kostenerstattungsanspruch erlangt, vermag eine fortbestehende Parteifähigkeit der GmbH nicht zu begründen. Das gleiche gilt für einen möglichen Folgeprozeß gegen den Liqidator.
Rechtsgebiete:ZPO
Vorschriften:§ 50 ZPO, § 56 Abs. 1 ZPO
Verfahrensgang:LG Rostock 4 O 310/97
Rechtskraft:ja

Volltext

Um den Volltext vom OLG-ROSTOCK – Urteil vom 28.06.2001, Aktenzeichen: 1 U 203/99 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-ROSTOCK - 28.06.2001, 1 U 203/99 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum