Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-ROSTOCKBeschluss vom 01.03.2007, Aktenzeichen: 1 Ws 426/06 

OLG-ROSTOCK – Aktenzeichen: 1 Ws 426/06

Beschluss vom 01.03.2007


Leitsatz:1. Die Erstattung der notwendigen Auslagen eines freigesprochenen Angeklagten setzt eine ausdrückliche Entscheidung im Urteil voraus.

2. Die Wiedereinsetzung setzt auch in Fällen des § 44 Satz 2 StPO grundsätzlich einen ursächlichen Zusammenhang zwischen dem Belehrungsmangel und der Fristversäumnis voraus.
Rechtsgebiete: StPO
Vorschriften:§ 44 Satz 2 StPO
Verfahrensgang:LG Rostock 14 Ns 130/05 vom 13.06.2006
LG Rostock vom 08.09.2006

Volltext

Um den Volltext vom OLG-ROSTOCK – Beschluss vom 01.03.2007, Aktenzeichen: 1 Ws 426/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OLG-ROSTOCK - 01.03.2007, 1 Ws 426/06 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum