Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-OLDENBURGUrteil vom 30.09.2004, Aktenzeichen: 8 U 86/01 

OLG-OLDENBURG – Aktenzeichen: 8 U 86/01

Urteil vom 30.09.2004


Leitsatz:1. Zur Anwendbarkeit neuer Prozessgesetze (hier: Erlass eines Vorbehaltsurteils nach § 302 ZPO) auf anhängige Rechtsstreitigkeiten.

2. Eine in Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Auftraggebers enthaltene Vertragsstrafenklausel mit einer Obergrenze von 10 % in einem Bauvertrag mit einer Abrechnungssumme von ca. 30 Millionen DM ist unwirksam; Vertrauensschutz besteht nicht.

3. Zu den Voraussetzungen des Aushandelns einer in Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthaltenen Vertragsstrafenklausel.
Rechtsgebiete:ZPO, BGB
Vorschriften:§ 302 ZPO, § 307 BGB, § 305 Abs. 1 S. 3 BGB
Stichworte:Vorbehaltsurteil, Vertragsstrafe, Obergrenze, Aushandeln
Verfahrensgang:LG Aurich 2 O 1292/97 vom 11.04.2001

Volltext

Um den Volltext vom OLG-OLDENBURG – Urteil vom 30.09.2004, Aktenzeichen: 8 U 86/01 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-OLDENBURG - 30.09.2004, 8 U 86/01 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum