Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileOberlandesgericht OldenburgBeschluss vom 20.03.2002, Aktenzeichen: 5 W 40/02 

OLG-OLDENBURG – Aktenzeichen: 5 W 40/02

Beschluss vom 20.03.2002


Leitsatz:Zu den Auswirkungen eines Asylfolgeantrages nach Ablauf der Zweijahresfrist auf die Vollziehbarkeit der Ausreisepflicht.
Rechtsgebiete:AuslG, AsylVerfG
Vorschriften:§ 57 AuslG, § 71 AsylVerfG
Stichworte:Abschiebungshaft, Sicherungshaft, Asylfolgeantrag
Verfahrensgang:LG Oldenburg 14 T 180/02
AG Oldenburg 44 XIV 17/02 B

Volltext

Um den Volltext vom OLG-OLDENBURG – Beschluss vom 20.03.2002, Aktenzeichen: 5 W 40/02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-OLDENBURG

OLG-OLDENBURG – Beschluss, 5 W 40/02 vom 20.03.2002

Zu den Auswirkungen eines Asylfolgeantrages nach Ablauf der Zweijahresfrist auf die Vollziehbarkeit der Ausreisepflicht.

OLG-OLDENBURG – Urteil, 6 U 198/01 vom 08.03.2002

Eine Preisanpassungsklausel in einem Stromlieferungsvertrag mit einem Sonderkunden, die eine Umlage von "Abgaben irgendwelcher Art" vorsieht, gewährt keinen Zahlungsanspruch wegen Aufwendungen nach dem Erneuerbare-Energie-Gesetz (EEG) oder nach dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG0).

OLG-OLDENBURG – Beschluss, 1 Ws 97/02 vom 05.03.2002

Zur Beiordnung des bisherigen Wahlverteidigers als Pflichtverteidiger, wenn der Angeklagte ausführt, zu diesem kein Vertrauen mehr zu haben, dies aber bei vernünftiger Betrachtung nicht nachvollziehbar ist.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Oldenburg:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: