Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-OLDENBURGBeschluss vom 12.02.2008, Aktenzeichen: 1 Ws 87/08 

OLG-OLDENBURG – Aktenzeichen: 1 Ws 87/08

Beschluss vom 12.02.2008


Leitsatz:Der Senat hält die in §§ 146 Abs. 3. 134 Abs. 1 Nr. 1 NJVollzG getroffene Regelung der gerichtlichen Zuständigkeit für die Überprüfung des Schriftwechsels von Untersuchungsgefangenen für nicht mit dem Grundgesetz vereinbar, weil dem Land Niedersachsen insoweit die Gesetzgebungsbefugnis fehlt. Er legt die Sache deshalb gemäß Art. 100 Abs. 1 GG dem Bundesverfassungsgericht vor.
Rechtsgebiete:NJVollzG, GG, StPO
Vorschriften:§ 134 Abs. 1 Nr. 1 NJVollzG, § 146 Abs. 3 NJVollzG, § GG Art. 74 Abs. 1 Nr. 1, § GG Art. 125a Abs. 1, § 119 Abs. 6 StPO
Stichworte:Briefkontrolle, Gericht, Zuständigkeit
Verfahrensgang:LG Aurich, 11 Kls 1/08
AG Meppen, 21 Gs 10/08

Volltext

Um den Volltext vom OLG-OLDENBURG – Beschluss vom 12.02.2008, Aktenzeichen: 1 Ws 87/08 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-OLDENBURG - 12.02.2008, 1 Ws 87/08 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum