OLG-OLDENBURG – Aktenzeichen: 15 U 47/03

Beschluss vom 02.09.2003


Leitsatz:Kein Verschulden des Betreibers eines Ponyhofs, wenn ein reiterfahrenes 12jähriges Mädchen in einer Reitgruppe von Kindern auf einem gutmütigen Pferd reitet und dabei aus ungeklärter Ursache stürzt und sich verletzt.
Rechtsgebiete:ZPO, BGB
Vorschriften:§ 522 Abs. 2 ZPO, § 833 Satz 2 BGB
Verfahrensgang:LG Osnabrück 5 O 3449/02 vom 08.05.2003

Volltext

Um den Volltext vom OLG-OLDENBURG – Beschluss vom 02.09.2003, Aktenzeichen: 15 U 47/03 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-OLDENBURG

OLG-OLDENBURG – Urteil, 14 UF 70/03 vom 28.08.2003

Zur Frage, wann der vertragliche Ausschluss des Zugewinnausgleichs wegen Verstoßes gegen Treu und Glauben unwirksam ist.

OLG-OLDENBURG – Beschluss, 2 W 47/03 vom 21.08.2003

Außerhalb des Aufhebungsverfahrens nach § 927 ZPO ist eine Änderung einer Entscheidung über die Kosten des Verfahrens auf Erlaß einer einstweiligen Verfügung nicht möglich.

OLG-OLDENBURG – Urteil, 9 U 65/02 vom 29.07.2003

Minderungsansprüche beim Erwerb einer gebrauchten Motoryacht.

Klageerweiterung im Berufungsverfahren ohne Einlegung eines eigenen Rechtsmittels.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Oldenburg:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.