Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-NUERNBERGUrteil vom 14.11.2001, Aktenzeichen: 4 U 2450/01 

OLG-NUERNBERG – Aktenzeichen: 4 U 2450/01

Urteil vom 14.11.2001


Leitsatz:1. Die bloße Anwesenheit eines erwachsenen Fußgängers auf einem unmittelbar neben den Bahngleisen verlaufenden Trampelpfad verpflichtet den Lokomotivführer nicht zur Abgabe eines Warnsignals.

2. Die Gefährdungshaftung des Bahnbetriebsunternehmers nach § 1 Abs. 1 HPflG tritt hinter dem Verschulden eines Fußgängers, der - ohne auf die Bahn zu achten - verbotswidrig die Gleise betritt, vollständig zurück.
Rechtsgebiete: HPflG
Vorschriften:§ 1 Abs. 1 HPflG, § 1 Abs. 4 HPflG
Verfahrensgang:LG Nürnberg-Fürth 2 O 9101/00

Volltext

Um den Volltext vom OLG-NUERNBERG – Urteil vom 14.11.2001, Aktenzeichen: 4 U 2450/01 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OLG-NUERNBERG - 14.11.2001, 4 U 2450/01 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum