Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-NUERNBERGUrteil vom 08.02.2008, Aktenzeichen: 5 U 1795/05 

OLG-NUERNBERG – Aktenzeichen: 5 U 1795/05

Urteil vom 08.02.2008


Leitsatz:1. Ein Behandlungsfehler lässt den Honoraranspruch des Arztes grundsätzlich nicht entfallen. Ein Verlust des Honoraranspruchs kommt allerdings bei besonders groben Arztfehlern oder vorsätzlicher ärztlicher Pflichtverletzung in Betracht.

2. Verletzt der Arzt seine Aufklärungspflichten gegenüber dem Patienten und hätte dieser bei ordnungsgemäßer Aufklärung in die Behandlung nicht eingewilligt, so entfällt der Honoraranspruch, wenn die ärztliche Leistung für den Patienten völlig unbrauchbar ist.
Rechtsgebiete: BGB
Vorschriften:§ 611 Abs. 1 BGB
Verfahrensgang:LG Nürnberg-Fürth, 13 O 5383/04 vom 28.06.2005

Volltext

Um den Volltext vom OLG-NUERNBERG – Urteil vom 08.02.2008, Aktenzeichen: 5 U 1795/05 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OLG-NUERNBERG - 08.02.2008, 5 U 1795/05 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum