Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileOberlandesgericht NürnbergUrteil vom 02.10.2001, Aktenzeichen: 3 U 2727/01 

OLG-NUERNBERG – Aktenzeichen: 3 U 2727/01

Urteil vom 02.10.2001


Leitsatz:Auch wenn sich ein Prozeßvertreter für ein Hauptsacheverfahren angezeigt hat, können ungeachtet von § 82 ZPO Zustellungen im Verfügungsverfahren wirksam an die Partei selbst vorgenommen werden.
Rechtsgebiete:ZPO
Vorschriften:§ 176 ZPO, § 178 ZPO, § 82 ZPO
Verfahrensgang:LG Regensburg 2 HKO 879/01

Volltext

Um den Volltext vom OLG-NUERNBERG – Urteil vom 02.10.2001, Aktenzeichen: 3 U 2727/01 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-NUERNBERG

OLG-NUERNBERG – Urteil, 3 U 2727/01 vom 02.10.2001

Auch wenn sich ein Prozeßvertreter für ein Hauptsacheverfahren angezeigt hat, können ungeachtet von § 82 ZPO Zustellungen im Verfügungsverfahren wirksam an die Partei selbst vorgenommen werden.

OLG-NUERNBERG – Beschluss, Ws 1065/01 vom 26.09.2001

Trunkenheit im Verkehr ist weder nach Art noch Gewicht der schweren Brandstiftung vergleichbar und kann nicht als Hinweis auf die Wiederkehr der früheren gefährlichen Verhaltensweise und Grund für den Widerruf der Aussetzung einer Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus herangezogen werden.

OLG-NUERNBERG – Beschluss, Ws 935/01 vom 25.09.2001

Das Interesse des Verurteilten an einer freien Berufsausübung muss zurücktreten, wenn die Gefahr nicht ausgeschlossen werden kann, dass er seine berufliche Tätigkeit erneut für schwere Straftaten missbraucht.

Gesetze

Anwälte in Nürnberg:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: