Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileOberlandesgericht NürnbergBeschluss vom 29.06.2006, Aktenzeichen: 7 WF 761/06 

OLG-NUERNBERG – Aktenzeichen: 7 WF 761/06

Beschluss vom 29.06.2006


Leitsatz:Auch bei einem Verzicht auf die Durchführung des Versorgungsausgleichs im Rahmen einer Einigung nach § 1587 o BGB kann eine Einigungsgebühr anfallen.
Rechtsgebiete:RVG-VV, BGB
Vorschriften:§ RVG-VV Nr. 1000, § 1587 o BGB
Verfahrensgang:AG Nürnberg 105 F 2294/05 vom 16.05.2006

Volltext

Um den Volltext vom OLG-NUERNBERG – Beschluss vom 29.06.2006, Aktenzeichen: 7 WF 761/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-NUERNBERG

OLG-NUERNBERG – Beschluss, 7 WF 761/06 vom 29.06.2006

Auch bei einem Verzicht auf die Durchführung des Versorgungsausgleichs im Rahmen einer Einigung nach § 1587 o BGB kann eine Einigungsgebühr anfallen.

OLG-NUERNBERG – Beschluss, 2 U 759/06 vom 23.06.2006

Eine vom Berufungskläger im Berufungsverfahren erklärte, nach § 264 Abs. 2 ZPO nicht als Klageänderung anzusehende Erweiterung des Klageantrags ist wirkungslos, wenn die Berufung gegen das auf Grundlage des unveränderten Sachantrags ergangene, erstinstanzliche Urteil nach § 522 Abs. 2 ZPO durch einstimmigen Beschluss als unbegründet zurückgewiesen wird.

OLG-NUERNBERG – Beschluss, 5 W 998/06 vom 12.06.2006

Reisekosten eines auswärtigen Rechtsanwalts sind nur insoweit zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendig und damit erstattungsfähig, als sie auch einem in der Nähe des Gerichtsortes ansässigen Mitglied seiner überörtlichen Sozietät entstanden wären.

Gesetze

Anwälte in Nürnberg:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: