Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileOberlandesgericht NürnbergBeschluss vom 24.02.2005, Aktenzeichen: 7 WF 188/05 

OLG-NUERNBERG – Aktenzeichen: 7 WF 188/05

Beschluss vom 24.02.2005


Leitsatz:Die Eintragung des Namens eines Mannes als Vater eines Kindes in ein weißrussisches Geburtenbuch nach Art. 58 des weißrussischen FGB steht der Anerkennung oder Feststellung der Vaterschaft eines anderen Mannes nach deutschem Recht nicht entgegen.
Rechtsgebiete:BGB, weißrussisches FGB
Vorschriften:§ 1594 BGB, § 1600 d BGB, § weißrussisches FGB Art. 58
Verfahrensgang:AG Nürnberg 108 F 4290/04 vom 01.02.2005

Volltext

Um den Volltext vom OLG-NUERNBERG – Beschluss vom 24.02.2005, Aktenzeichen: 7 WF 188/05 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-NUERNBERG

OLG-NUERNBERG – Beschluss, 7 WF 188/05 vom 24.02.2005

Die Eintragung des Namens eines Mannes als Vater eines Kindes in ein weißrussisches Geburtenbuch nach Art. 58 des weißrussischen FGB steht der Anerkennung oder Feststellung der Vaterschaft eines anderen Mannes nach deutschem Recht nicht entgegen.

OLG-NUERNBERG – Beschluss, 7 UF 1674/04 vom 22.02.2005

Beinhaltet eine Anwartschaft auf Leistungen aus einer öffentlichrechtlichen Zusatzversorgung (hier: der Bayerischen Versorgungskammer) einen nicht abbaubaren Teilbetrag, der keinerlei künftigen Erhöhungen unterliegt, so ist dieser für den Versorgungsausgleich getrennt zu bewerten und gegebenenfalls nach der Barwert-Verordnung zu dynamisieren.

OLG-NUERNBERG – Urteil, 6 U 2921/04 vom 02.02.2005

Zum Umfang der Prüfungspflicht des mit der Objektüberwachung beauftragten Architekten hinsichtlich der von einem Sonderfachmann vorgenommenen Grundstücks- und Gebäudeeinmessung.

Gesetze

Anwälte in Nürnberg:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: