Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileOberlandesgericht NürnbergBeschluss vom 09.04.2002, Aktenzeichen: 12 W 3827/01 

OLG-NUERNBERG – Aktenzeichen: 12 W 3827/01

Beschluss vom 09.04.2002


Leitsatz:Die Zwangsvollstreckung aus einem - nicht erschlichenen - Vollstreckungsbescheid über einen Rückzahlungsanspruch aus einem nach heutiger Beurteilung wucherischen Darlehen ist unzulässig, wenn der Schuldner die Nettokreditsumme, die halbe Restschuldversicherungsprämie, das Doppelte der marktüblichen Kreditkosten und angemessene Verzugszinsen bezahlt hat.
Rechtsgebiete:BGB
Vorschriften:§ 138 Abs. 2 BGB, § 826 BGB
Verfahrensgang:LG Nürnberg-Fürth 10 O 7793/01

Volltext

Um den Volltext vom OLG-NUERNBERG – Beschluss vom 09.04.2002, Aktenzeichen: 12 W 3827/01 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-NUERNBERG

OLG-NUERNBERG – Beschluss, 12 W 3827/01 vom 09.04.2002

Die Zwangsvollstreckung aus einem - nicht erschlichenen - Vollstreckungsbescheid über einen Rückzahlungsanspruch aus einem nach heutiger Beurteilung wucherischen Darlehen ist unzulässig, wenn der Schuldner die Nettokreditsumme, die halbe Restschuldversicherungsprämie, das Doppelte der marktüblichen Kreditkosten und angemessene Verzugszinsen bezahlt hat.

OLG-NUERNBERG – Beschluss, Ws 307/02 vom 05.04.2002

Dem Widerruf einer Strafaussetzung zur Bewährung steht nicht entgegen, dass ein Gericht bei einer erneuten Verurteilung auch eine Unterbringung in einer Entziehungsanstalt angeordnet hat.

OLG-NUERNBERG – Urteil, 3 U 4158/01 vom 02.04.2002

Sind die Voraussetzungen von § 97 Abs. 1 S. 1 BGB erfüllt, muß gem. § 97 Abs. 1 S. 2 BGB nicht das Bestehen einer die Zubehöreigenschaft bejahenden Verkehrsanschauung, sondern deren Fehlen dargetan und gegebenenfalls nachgewiesen werden.

Gesetze

Anwälte in Nürnberg:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: