Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileOberlandesgericht NürnbergBeschluss vom 07.04.2005, Aktenzeichen: 10 UF 4069/04 

OLG-NUERNBERG – Aktenzeichen: 10 UF 4069/04

Beschluss vom 07.04.2005


Leitsatz:Die Verkürzung der jährlichen Sonderzahlung gemäß § 4 a BSZG ist bei der Berechnung des Versorgungsausgleichs grundsätzlich nicht zu berücksichtigen. Für die Anwendung des § 1587 c BGB wird im Regelfall kein Anlass bestehen.
Rechtsgebiete:BGB, BSZG
Vorschriften:§ 1587 a Abs. 2 Nr. 1 BGB, § 4 a BSZG
Verfahrensgang:AG Amberg 3 F 90/04 vom 18.11.2004

Volltext

Um den Volltext vom OLG-NUERNBERG – Beschluss vom 07.04.2005, Aktenzeichen: 10 UF 4069/04 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-NUERNBERG

OLG-NUERNBERG – Beschluss, 10 UF 4069/04 vom 07.04.2005

Die Verkürzung der jährlichen Sonderzahlung gemäß § 4 a BSZG ist bei der Berechnung des Versorgungsausgleichs grundsätzlich nicht zu berücksichtigen. Für die Anwendung des § 1587 c BGB wird im Regelfall kein Anlass bestehen.

OLG-NUERNBERG – Beschluss, 10 WF 313/05 vom 05.04.2005

Wird eine Jugendamtsurkunde gemäß § 655 ZPO der Neuregelung des § 1612 b Abs. 5 BGB angepasst, wird ein neuer Titel über den gesamten nun geschuldeten Unterhalt (und nicht nur über die Veränderung in Folge der Neufassung des § 1612 b Abs. 5 BGB) geschaffen.

OLG-NUERNBERG – Urteil, 8 U 3617/04 vom 24.03.2005

Zur Frage, ob eine In-vitro-Fertilisation als medizinisch notwendige Heilbehandlung anzusehen ist, wenn die Unfruchtbarkeit der versicherten Frau die Folge einer Tubensterilisation ist, die sie zum Zwecke der Empfängnisverhütung durchführen ließ.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Nürnberg:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: