Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileOberlandesgericht NürnbergBeschluss vom 05.12.2002, Aktenzeichen: 13 W 3607/02 

OLG-NUERNBERG – Aktenzeichen: 13 W 3607/02

Beschluss vom 05.12.2002


Leitsatz:Die Gebührenermäßigung nach Nr. 1211 KV GKG tritt nicht ein, wenn die zunächst erhobene Teilklage nach Aufhebung des erstinstanzlichen Urteils und Zurückverweisung erweitert und später die Klage insgesamt zurückgenommen wird.
Rechtsgebiete:GKG KV
Vorschriften:§ GKG KV Nr. 1211
Verfahrensgang:LG Nürnberg-Fürth 14 O 10835/97 vom 07.10.2002

Volltext

Um den Volltext vom OLG-NUERNBERG – Beschluss vom 05.12.2002, Aktenzeichen: 13 W 3607/02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-NUERNBERG

OLG-NUERNBERG – Beschluss, 11 UF 3367/02 vom 05.12.2002

Der eine von den Parteien getroffene Umgangsvereinbarung billigende und damit Vollziehbarkeit gem. § 33 FGG begründende Beschluss des Familiengerichts stellt selbst eine Entscheidung über das Umgangsrecht dar. Gegen diesen Beschluss findet daher die befristete Beschwerde gem. § 621 e Abs. 1 ZPO statt.

OLG-NUERNBERG – Beschluss, 6 W 3409/02 vom 04.12.2002

Prozeßkosten für einen gewerblichen Rechtsstreit sind gewöhnliche Betriebsausgaben, die aus dem Unternehmen aufzubringen sind.

Die Bewilligung von Prozeßkostenhilfe kommt deshalb nur bei insolvenzreifen Unternehmen in Betracht.

OLG-NUERNBERG – Beschluss, 6 W 3560/02 vom 04.12.2002

Ein Gericht darf einen Prozeßvergleich nicht eigenmächtig ergänzen, auch wenn die Ergänzung nur die bestehende Rechtslage wiedergibt.

Gegen eine Ergänzung der Kostenregelung ist die Beschwerde zulässig.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Nürnberg:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.