Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-NUERNBERGBeschluss vom 01.07.2002, Aktenzeichen: 4 W 1675/02 

OLG-NUERNBERG – Aktenzeichen: 4 W 1675/02

Beschluss vom 01.07.2002


Leitsatz:1) Das Anerkenntnis eines Anspruchs, der erst im Laufe des Prozesses fällig wird, kann nicht mehr als "sofortiges" Anerkenntnis gewertet werden, wenn es der Beklagte in der nächsten mündlichen Verhandlung noch zu einer Erörterung der Sach- und Rechtslage kommen lässt und erst dann, wenn auch noch vor Antragstellung, den Anspruch anerkennt.

2) Der Streitwert einer Klage auf Freigabe eines hinterlegten Betrages richtet sich danach, in welcher Höhe (einschließlich Nebenforderungen) der Beklagte dem Kläger die Herausgabe streitig macht.
Rechtsgebiete:ZPO
Vorschriften:§ 93 ZPO, § ZPO
Stichworte:Sofortiges Anerkenntnis, Streitwert einer Freigabe-Klage
Verfahrensgang:LG Nürnberg-Fürth 2 O 9647/01 vom 15.04.2002

Volltext

Um den Volltext vom OLG-NUERNBERG – Beschluss vom 01.07.2002, Aktenzeichen: 4 W 1675/02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-NUERNBERG - 01.07.2002, 4 W 1675/02 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum