Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-NAUMBURGUrteil vom 28.10.2008, Aktenzeichen: 9 U 39/08 

OLG-NAUMBURG – Aktenzeichen: 9 U 39/08

Urteil vom 28.10.2008


Leitsatz:Ein Mietinteressent, der beabsichtigt, in bevorzugter Innenstadtlage einer Landeshauptstadt ein Ladengeschäft anzumieten und dort das Warensortiment einer Marke anzubieten, die in der Presseberichterstattung in Zusammenhang mit der rechtsextremen Szene gebracht wird, muss dem Vermieter bei den Vertragsverhandlungen die Marke des Warensortiments ungefragt mitteilen.
Rechtsgebiete:ZPO, BGB
Vorschriften:§ 540 Abs. 1 Nr. 1 ZPO, § 123 BGB, § 123 Abs. 1 BGB, § 124 BGB, § 141 BGB, § 142 BGB, § 142 Abs. 1 BGB, § 143 BGB, § 143 Abs. 1 BGB, § 143 Abs. 2 BGB, § 144 BGB, § 164 Abs. 1 BGB, § 278 BGB, § 398 BGB, § 812 Abs. 1 S. 1, 1. Alternative BGB, § 985 BGB, § 986 BGB
Verfahrensgang:LG Magdeburg, 5 O 1879/07 vom 13.02.2008

Volltext

Um den Volltext vom OLG-NAUMBURG – Urteil vom 28.10.2008, Aktenzeichen: 9 U 39/08 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-NAUMBURG - 28.10.2008, 9 U 39/08 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum