Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileOberlandesgericht NaumburgUrteil vom 13.05.2004, Aktenzeichen: 4 U 14/04 

OLG-NAUMBURG – Aktenzeichen: 4 U 14/04

Urteil vom 13.05.2004


Leitsatz:Zu den Anforderungen einer grob fahrlässigen Herbeiführung des Versicherungsfalls.
Rechtsgebiete:ZPO, VBGB, VVG, BGB
Vorschriften:§ 511 Abs. 1 ZPO, § 511 Abs. 2 Nr. 1 ZPO, § 517 ZPO, § 519 ZPO, § 520 ZPO, § 540 Abs. 1 ZPO, § 12 VBGB, § 19 Abs. 1 VBGB, § 19 Ziffer 1 VBGB, § 1 VVG, § 6 VVG, § 18 Ziffer 1 d VVG, § 18 Ziffer 2 VVG, § 49 VVG, § 61 VVG, § 1922 BGB
Verfahrensgang:LG Stendal 23 O 92/02 vom 29.12.2003

Volltext

Um den Volltext vom OLG-NAUMBURG – Urteil vom 13.05.2004, Aktenzeichen: 4 U 14/04 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-NAUMBURG

OLG-NAUMBURG – Urteil, 4 U 14/04 vom 13.05.2004

Zu den Anforderungen einer grob fahrlässigen Herbeiführung des Versicherungsfalls.

OLG-NAUMBURG – Urteil, 4 U 165/03 vom 13.05.2004

Der Hinweis, es sei mit einem Dauerschaden zu rechnen, genügt in der Regel nicht den Anforderungen, die an eine ärztliche Invaliditätsfeststellung im Sinne von § 7 I (1) Satz 2 GUB 95 zu stellen sind.

OLG-NAUMBURG – Urteil, 3 UF 15/04 vom 29.04.2004

1. Kraft Gesetzes besteht für einen Unterhaltsberechtigten keine Rechtspflicht, Veränderungen in seinen Einkommens- und Vermögensverhältnissen dem Schuldner mitzuteilen.

2. Keine verschärfte Haftung bis zur Entscheidung im Abänderungsverfahren.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Naumburg:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: