Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileOberlandesgericht NaumburgUrteil vom 01.11.2007, Aktenzeichen: 1 U 59/07 

OLG-NAUMBURG – Aktenzeichen: 1 U 59/07

Urteil vom 01.11.2007


Leitsatz:Schmerzensgeld in Höhe von 10.000 ¤ bei Fehlern der unfallchirurgischen Behandlung, die mindestens eine um 21 Monate verzögerte Wundheilung eines Unterschenkelschafttrümmerbruchs sowie zusätzliche ärztliche Behandlungen und psychische Beeinträchtigungen verursacht haben.
Rechtsgebiete:ZPO
Vorschriften:§ 313 a Abs. 1 S. 1 ZPO, § 540 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 ZPO, § 540 Abs. 2 ZPO
Verfahrensgang:LG Dessau-Roßlau 4 O 104/06 vom 15.05.2007

Volltext

Um den Volltext vom OLG-NAUMBURG – Urteil vom 01.11.2007, Aktenzeichen: 1 U 59/07 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-NAUMBURG

OLG-NAUMBURG – Urteil, 1 U 59/07 vom 01.11.2007

Schmerzensgeld in Höhe von 10.000 ¤ bei Fehlern der unfallchirurgischen Behandlung, die mindestens eine um 21 Monate verzögerte Wundheilung eines Unterschenkelschafttrümmerbruchs sowie zusätzliche ärztliche Behandlungen und psychische Beeinträchtigungen verursacht haben.

OLG-NAUMBURG – Urteil, 1 U 13/07 vom 01.11.2007

1. Zum Nachweis einer erfolgreichen Behandlung einer Kiefergelenksluxation trotz fehlender Dokumentation.

2. Es ist kein Behandlungsfehler, wenn der Arzt keinen bildgebenden Nachweis des Erfolgs seiner Behandlung schafft, soweit es für diese Befunderhebung keinen medizinischen Zweck gibt.

OLG-NAUMBURG – Beschluss, 8 WF 241/07 vom 30.10.2007

Die Androhung als auch die Festsetzung eines Zwangsgeldes müssen die vorzunehmende Handlung oder Unterlassung konkret bezeichnen (st.Rspr. des Senats, vgl. zuletzt OLGR Naumburg 2006, 391; ebenso Jansen, FGG, 3.Aufl., § 33 Rn 40).

Gesetze

Anwälte in Naumburg:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: