Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-NAUMBURGBeschluss vom 28.06.2001, Aktenzeichen: 2 U 15/01 

OLG-NAUMBURG – Aktenzeichen: 2 U 15/01

Beschluss vom 28.06.2001


Leitsatz:1. Ein Rechtsanwalt hat im Falle des Einsatzes eines Telefaxgerätes - wie sonst auch - Rechtsmittelschriften vor ihrer Absendung auf ihre Vollständigkeit und Richtigkeit zu prüfen.

2. Die Versendung von Rechtsmittelschriften hat er so zu organisieren, dass der Sendebericht mit den maßgeblichen Daten, insbesondere zur Anzahl der versandten Seiten, ausgedruckt und unverzüglich kontrolliert wird.
Rechtsgebiete:ZPO
Vorschriften:§ 516 ZPO, § 233 ZPO, § 117 ZPO, § 117 Abs. 2 ZPO, § 236 Abs. 2 ZPO, § 294 ZPO
Verfahrensgang:LG Magdeburg 5 O 275/00

Volltext

Um den Volltext vom OLG-NAUMBURG – Beschluss vom 28.06.2001, Aktenzeichen: 2 U 15/01 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-NAUMBURG - 28.06.2001, 2 U 15/01 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum