Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-NAUMBURGBeschluss vom 21.06.2001, Aktenzeichen: 1 Ws 239/01 

OLG-NAUMBURG – Aktenzeichen: 1 Ws 239/01

Beschluss vom 21.06.2001


Leitsatz:Leitsatz:

Der Grundsatz des gesetzlichen Richters i. V. m. dem grundrechtlich geschützten Anspruch des Angeklagten auf besondere Beschleunigung des Verfahrens gebietet es, dass die Strafkammer über einen Haftprüfungsantrag des Angeklagten während unterbrochener Hauptverhandlung stets in der für außerhalb der Hauptverhandlung vorgesehenen Besetzung entscheidet.

OLG Naumburg, Bes vom 21.06.2001, 1 Ws 239/01;
vorgehend LG Halle, Bes vom 08.05.2001, 28 KLs 2/00
Rechtsgebiete: GVG, StPO
Vorschriften:§ 76 Abs. 1 S. 1 GVG, § 76 Abs. 1 S. 2 GVG, § 126 StPO, § 229 Abs. 2 S. 1 StPO, § 237 StPO

Volltext

Um den Volltext vom OLG-NAUMBURG – Beschluss vom 21.06.2001, Aktenzeichen: 1 Ws 239/01 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OLG-NAUMBURG - 21.06.2001, 1 Ws 239/01 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum