Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-NAUMBURGBeschluss vom 19.06.2001, Aktenzeichen: 14 WF 75/01 

OLG-NAUMBURG – Aktenzeichen: 14 WF 75/01

Beschluss vom 19.06.2001


Leitsatz:Dem Verfahrenspfleger ist nicht jede von ihm entfaltete Tätigkeit zu vergüten. Vielmehr bedarf es generell der Prüfung der Notwendigkeit und Angemessenheit der vergütungshalber geltend gemachten Tätigkeit im Einzelfall, da der Verfahrenspfleger nicht nach individuellem Belieben die Höhe der ihm zustehenden Vergütung durch eine sachlich unangemessene oder nicht gebotene Ausweitung seiner Aktivitäten bestimmen kann.
Rechtsgebiete:FGG, BGB, UStG
Vorschriften:§ 67 Abs. 3 Satz 3 FGG, § 56 g Abs. 1 FGG, § 56 g Abs. 5 FGG, § 22 Abs. 1 FGG, § 50 Abs. 5 FGG, § 67 Abs. 3 FGG, § 67 Abs. 3 Satz 1 FGG, § 67 Abs. 3 Satz 2 FGG, § 1908 i Abs. 1 Satz 1 BGB, § 1836 BGB, § 1835 a BGB, § 1908 e BGB, § 1908 i BGB, § 1836 b Satz 1 Nr. 2 BGB, § 10 Abs. 1 Satz 5 UStG, § 4 Nr. 26 UStG
Verfahrensgang:AG Wittenberg 5 F 21/00

Volltext

Um den Volltext vom OLG-NAUMBURG – Beschluss vom 19.06.2001, Aktenzeichen: 14 WF 75/01 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-NAUMBURG - 19.06.2001, 14 WF 75/01 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum