Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-NAUMBURGBeschluss vom 15.04.2002, Aktenzeichen: 8 Wx 8/02 

OLG-NAUMBURG – Aktenzeichen: 8 Wx 8/02

Beschluss vom 15.04.2002


Leitsatz:1. Grundsätzlich ist der Betroffene durch den entscheidenen Richter persönlich anzuhören; die Anhörung durch einen beauftragten Richter entspricht nicht den gesetzlichen Anforderungen.

2. Ist die Anhörung durch das Amtsgericht nicht ordnungsgemäß erfolgt, kann die Beschwerdekammer nicht von einer Anhörung absehen (§§ 69g Abs. 5 S. 3, 69i FGG).

3. Eine Anhörung in einem anderen Verfahren, das einen anderen Regelungstatbestand betrifft, vermag die persönliche Anhörung nicht zu ersetzen.
Rechtsgebiete:BGB, FGG
Vorschriften:§ 1908 d Abs. 3 BGB, § 69 i FGG, § 69 d Abs. 1 FGG, § 69 g Abs. 5 Satz 3 FGG
Verfahrensgang:LG Magdeburg 3 T 1034/01
AG Halberstadt 11 XVII 90/99

Volltext

Um den Volltext vom OLG-NAUMBURG – Beschluss vom 15.04.2002, Aktenzeichen: 8 Wx 8/02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-NAUMBURG - 15.04.2002, 8 Wx 8/02 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum