Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-NAUMBURGBeschluss vom 11.08.2005, Aktenzeichen: 12 W 69/05 

OLG-NAUMBURG – Aktenzeichen: 12 W 69/05

Beschluss vom 11.08.2005


Leitsatz:Der Grundsatz, wonach sich jeder Streitgenosse durch einen eigenen Bevollmächtigten vertreten lassen darf, erfährt eine Ausnahme, wenn feststeht, dass ein eigener Prozessbevollmächtigter für eine interessengerechte Prozessführung nicht erforderlich sein wird.
Rechtsgebiete: SachenRBerG, BRAGO, ZPO, RPflG
Vorschriften:§ 113 SachenRBerG, § 6 Abs. 1 Satz 2 BRAGO, § 91 Abs. 2 Satz 3 ZPO, § 104 Abs. 3 Satz 1 ZPO, § 567 Abs. 1 Nr. 2 ZPO, § 567 Abs. 2 Satz 2 ZPO, § 11 Abs. 1 RPflG
Verfahrensgang:LG Halle 14 O 5/99 vom 24.01.2005

Volltext

Um den Volltext vom OLG-NAUMBURG – Beschluss vom 11.08.2005, Aktenzeichen: 12 W 69/05 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OLG-NAUMBURG - 11.08.2005, 12 W 69/05 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum