Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileOberlandesgericht NaumburgBeschluss vom 07.04.2008, Aktenzeichen: 4 UF 154/07 

OLG-NAUMBURG – Aktenzeichen: 4 UF 154/07

Beschluss vom 07.04.2008


Leitsatz:Hat ein Leistungsträger für den Ausgleich die Realteilung vorgesehen, ist diese vorrangig vor allen anderen Ausgleichsformen.

Leibrenten bei der ÖSA (Öffentliche Lebensversicherung Sachsen-Anhalt) werden daher durch Realteilung nach § 1 Abs. 2 VAHRG, nicht durch analoges Quasi-Splitting (§ 1 Abs. 3 VAHRG) ausgeglichen.
Rechtsgebiete:VAHRG
Vorschriften:§ 1 Abs. 2 VAHRG
Verfahrensgang:AG Magdeburg, 222 F 140/06 vom 04.09.2007

Volltext

Um den Volltext vom OLG-NAUMBURG – Beschluss vom 07.04.2008, Aktenzeichen: 4 UF 154/07 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-NAUMBURG

OLG-NAUMBURG – Beschluss, 8 WF 59/08 vom 07.04.2008

Werden Einwendungen gegen die Gebührenfestsetzung erhoben, die unter keinem vernünftigen Gesichtspunkt Bestand haben können, sind diese Einwendungen als unbeachtlich zu behandeln - die Festsetzung hat zu erfolgen (OLG Naumburg MDR 2001, 114).

OLG-NAUMBURG – Beschluss, 4 UF 154/07 vom 07.04.2008

Hat ein Leistungsträger für den Ausgleich die Realteilung vorgesehen, ist diese vorrangig vor allen anderen Ausgleichsformen.

Leibrenten bei der ÖSA (Öffentliche Lebensversicherung Sachsen-Anhalt) werden daher durch Realteilung nach § 1 Abs. 2 VAHRG, nicht durch analoges Quasi-Splitting (§ 1 Abs. 3 VAHRG) ausgeglichen.

OLG-NAUMBURG – Urteil, 2 U 13/08 vom 04.04.2008

1. Die Rückgabe eines verpachteten landwirtschaftlichen Grundstückes oder Betriebes nach Ende eines Landpachtvertrages geschieht dadurch, dass der Pächter dem Verpächter den unmittelbaren Besitz einräumt und ihm die mit der Bewirtschaftung der Pachtfläche verbundenen Rechte einräumt. Er muss dem Verpächter ferner die Möglichkeit verschaffen, sich vom ordnungsgemäßen Zustand der Pachtsache zu überzeugen.

2. Für die geschuldete Rückgabe der Pachtfläche genügt es deshalb nicht, einfach die Bewirtschaftung einzustellen; vielmehr bedarf es eines aktiven und abschließenden Rückgabeaktes.

Gesetze

Anwälte in Naumburg:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: