Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-NAUMBURGBeschluss vom 06.06.2007, Aktenzeichen: 4 W 72/06 

OLG-NAUMBURG – Aktenzeichen: 4 W 72/06

Beschluss vom 06.06.2007


Leitsatz:Wenn eine Partei gegen die Prozesskostenhilfe ablehnende Entscheidung des Beschwerdegerichts nicht im Wege der Anhörungsrüge gemäß § 321 a Abs. 1 Satz 1 ZPO oder - falls das rechtliche Gehör nicht verletzt worden ist - im Wege einer Gegenvorstellung vorgeht, sondern lediglich einen erneuten Prozesskostenhilfeantrag stellt und hierzu den bisherigen Tatsachenvortrag wiederholt, fehlt diesem erneuten Antrag das Rechtsschutzbedürfnis (vgl. BGH, a.a.O.; OLG Naumburg, Beschluss vom 14.08.2006, 8 WF 109/06, zitiert nach juris).
Rechtsgebiete: ZPO, GKG
Vorschriften:§ 127 Abs. 2 Satz 2 ZPO, § 127 Abs. 4 ZPO, § 567 Abs. 1 Nr. 1 ZPO, § 568 Satz 1 ZPO, § 569 ZPO, § 321 a Abs. 1 Satz 1 ZPO, § 1 Nr. 1 lit. a GKG
Verfahrensgang:LG Halle, 9 O 508/04 vom 20.11.2006

Volltext

Um den Volltext vom OLG-NAUMBURG – Beschluss vom 06.06.2007, Aktenzeichen: 4 W 72/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OLG-NAUMBURG - 06.06.2007, 4 W 72/06 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum