Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-NAUMBURGBeschluss vom 04.03.2002, Aktenzeichen: 14 WF 12/02 

OLG-NAUMBURG – Aktenzeichen: 14 WF 12/02

Beschluss vom 04.03.2002


Leitsatz:1. Ob die Bestellung eines Verfahrenspflegers anfechtbar ist, ist in Rechtsprechung und Literatur umstritten (m. ausführlichen Nachweisen).

2. Im konkreten Fall bedarf dies keiner Entscheidung, denn der (nichteheliche) Kindesvater ist durch die Bestellung des Verfahrenspflegers nicht beschwert (§ 20 FGG).
Rechtsgebiete:FGG, BGB, KostO
Vorschriften:§ 13 a Abs. 1 Satz 2 FGG, § 19 FGG, § 20 Abs. 1 FGG, § 50 FGG, § 621 a Abs. 1 Satz 1 ZPO, § 621 Abs. 1 Nr. 2 ZPO, § 1909 BGB, § 1626 a Abs. 1 Nr. 1 BGB, § 1626 a Abs. 2 BGB, § 16 Abs. 1 KostO, § 30 Abs. 3 KostO, § 30 Abs. 2 Satz 2 a. F. KostO, § 30 Abs. 2 Satz 1 a. F. KostO, § 131 Abs. 1 Nr. 1 KostO, § 131 Abs. 2 KostO, § 161 Satz 2 KostO
Verfahrensgang:AG Magdeburg 22 F 2060/01

Volltext

Um den Volltext vom OLG-NAUMBURG – Beschluss vom 04.03.2002, Aktenzeichen: 14 WF 12/02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-NAUMBURG - 04.03.2002, 14 WF 12/02 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum