Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-MUENCHENUrteil vom 23.01.2002, Aktenzeichen: 7 U 4255/01 

OLG-MUENCHEN – Aktenzeichen: 7 U 4255/01

Urteil vom 23.01.2002


Leitsatz:Die Nachtragsliquidation einer kapitalistisch strukturierten GmbH & Co. KG erfolgt nicht durch den bisherigen, sondern durch einen analog § 273 Abs. 4 AktG gerichtlich neu zu bestellenden Abwickler; ersterer kann eine in die Nachtragsliquidation fallende Abwicklungsmaßnahme auch nicht im Wege der actio pro socio oder einer sonstigen Prozessführungsbefugnis geltend machen.
Rechtsgebiete:HGB, AktG
Vorschriften:§ 161 Abs. 1 HGB, § 273 Abs. 4 AktG
Stichworte:Nachtragsliquidation einer kapitalistisch strukturierten GmbH & Co. KG
Verfahrensgang:LG München I 12 HKO 136/99

Volltext

Um den Volltext vom OLG-MUENCHEN – Urteil vom 23.01.2002, Aktenzeichen: 7 U 4255/01 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-MUENCHEN - 23.01.2002, 7 U 4255/01 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum