Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-MUENCHENUrteil vom 21.10.2004, Aktenzeichen: 6 U 2945/04 

OLG-MUENCHEN – Aktenzeichen: 6 U 2945/04

Urteil vom 21.10.2004


Leitsatz:Ist für die Wirksamkeit eines Rechtsgeschäfts die Genehmigung des Vormundschaftsgerichts erforderlich und hängt der Bestand des Rechtsgeschäfts von dieser ab, so ist die Berufung des Bereicherungsgläubigers auf den fehlenden Rechtsgrund dieses Geschäfts treuwidrig, solange er deren Erlangung nicht betreibt, obgleich er hierzu verpflichtet ist.
Rechtsgebiete:BGB
Vorschriften:§ 812 I Satz 1 1. Alt. BGB, § 1908 i BGB, § 1821 Abs. 1 BGB, § 1829 BGB
Verfahrensgang:LG München II 10 O 3158/03 vom 17.03.2004

Volltext

Um den Volltext vom OLG-MUENCHEN – Urteil vom 21.10.2004, Aktenzeichen: 6 U 2945/04 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-MUENCHEN - 21.10.2004, 6 U 2945/04 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum