OLG-MUENCHEN – Aktenzeichen: 29 U 4712/98

Urteil vom 21.01.1999


Leitsatz:Ein von einem Sportfachgeschäft für einen anderen Ort als seinen Sitz angekündigter, auf drei Tage befristeter "Großer Lagerverkauf" eines umfangreichen Warensortiments zu besonders günstigen Preisen verstößt gegen § 7 Abs. 1 UWG.

OLG München Urteil 21.01.1999 - 29 U 4712/98 -
7 HKO 6891/98 LG München I
Rechtsgebiete:UWG, ZPO
Vorschriften:§ 7 UWG, § 7 Abs. 1 UWG, § 91 ZPO, § 92 ZPO, § 708 Nr. 10 ZPO, § 711 S. 1 ZPO, § 713 ZPO
Stichworte:

Volltext

Um den Volltext vom OLG-MUENCHEN – Urteil vom 21.01.1999, Aktenzeichen: 29 U 4712/98 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-MUENCHEN

OLG-MUENCHEN – Urteil, 29 U 4389/98 vom 14.01.1999

Die Werbung für internationale Linienflüge mit der Angabe des reinen Flugpreises und dem Zusatz "zuzüglich Steuern" mit oder ohne Angabe eines Betrages verstößt gegen § 1 Abs. 1 PAngVO. Der Verstoß ist jedoch nicht geeignet, den Wettbewerb wesentlich zu beeinträchtigen (§ 13 Abs. 2 Nr. 2 UWG).

OLG München Urteil 11.02.1999 - 29 U 4389/98 -
1 HKO 21968/97 LG München I

OLG-MUENCHEN – Urteil, U (K) 5733/98 vom 01.01.1999

1. Rundfunkwerbung stellt gegenüber Werbung im Fernsehen und in den Printmedien einen eigenen Markt im Sinne von § 20 Abs. 2 GWB dar.

2. Die Werbung eines Gewerbetreibenden darf im Hörfunk nicht deswegen abgelehnt werden, weil er von Mitgliedern einer Weltanschauungs- bzw. Glaubensgemeinschaft mit deutlichen totalitären Zügen beherrscht wird.

OLG München Urteil 11.03.1999 - U (K) 5733/98 -
1 HKO 22989/97 LG München I

OLG-MUENCHEN – Urteil, 29 U 3201/98 vom 12.11.1998

Die Klagebefugnis eines Verbandes im Sinne von § 13 Abs. 2 Nr. 2 UWG wird nicht dadurch ausgeschlossen, daß der Verband keine eigenen Büroräume unterhält und kein Personal beschäftigt und daß sein Vorstand nur ehrenamtlich tätig ist.

§ 13 Abs. 2 Nr. 2 UWG verfolgt nicht das Ziel, durch übermäßig scharfe Anforderungen an die finanzielle Ausstattung die Klagebefugnis berufsständischer Organisationen einzuschränken. Die Erstellung einer Bilanz und die absolute Sicherstellung eventueller Kostenerstattungsansprüchen gehört nicht zu den zu stellenden Mindestanforderungen.

OLG München Urteil 17.12.1998 - 29 U 3201/98 -
7 O 8324/96 LG München I
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in München:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.