Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileOberlandesgericht MünchenUrteil vom 11.06.2008, Aktenzeichen: 7 U 4666/07 

OLG-MUENCHEN – Aktenzeichen: 7 U 4666/07

Urteil vom 11.06.2008


Rechtsgebiete:DSD-Vertrag, BGB
Vorschriften:§ 1 Abs. 2 DSD-Vertrag, § 6 Abs. 6 DSD-Vertrag, § 7 DSD-Vertrag, § 7.5.2 DSD-Vertrag, § 12.1 DSD-Vertrag, § 138 Abs. 1 BGB, § 242 BGB, § 307 Abs. 2 Nr. 1 BGB, § 315 BGB, § 317 BGB
Verfahrensgang:LG München I, 3 HKO 23752/06 vom 23.08.2007

Volltext

Um den Volltext vom OLG-MUENCHEN – Urteil vom 11.06.2008, Aktenzeichen: 7 U 4666/07 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-MUENCHEN

OLG-MUENCHEN – Beschluss, 31 Wx 26/08 vom 11.06.2008

1. Der Grundsatz der Unmittelbarkeit der Beweisaufnahme gilt im Verfahren der freiwilligen Gerichtsbarkeit nur insoweit, als das Gericht förmliche Beweiserhebungen durchführt.

2. Ein Wechsel in der Besetzung des Gerichts hindert die Verwertung der förmlich erhobenen Beweise grundsätzlich dann nicht, wenn die an der Entscheidung mitwirkenden Richter nur das berücksichtigen, was aktenkundig ist.

OLG-MUENCHEN – Beschluss, 34 Wx 40/08 vom 10.06.2008

Grundsätzliche Bedeutung einer Rechtssache und Einzelrichterzuständigkeit schließen sich gegenseitig aus; misst der Einzelrichter der Sache grundsätzliche Bedeutung zu, hat er das Verfahren zwingend der Beschwerdekammer zu übertragen (wie OLG Frankfurt, Beschluss vom 2.8.2007, 20 W 289/07 = JurBüro 2007, 659).

OLG-MUENCHEN – Beschluss, 31 AR 92/08 vom 04.06.2008

Diese Entscheidung enthält keinen zur Veröffentlichung bestimmten Leitsatz.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in München:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.