Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileOberlandesgericht MünchenUrteil vom 11.01.2000, Aktenzeichen: 25 U 4113/99 

OLG-MUENCHEN – Aktenzeichen: 25 U 4113/99

Urteil vom 11.01.2000


Leitsatz:Diese Entscheidung enthält keinen zur Veröffentlichung bestimmten Leitsatz.
Rechtsgebiete:ZPO, GKG, VVG, AUB 88
Vorschriften:§ 543 Abs. 2 Satz 2 ZPO, § 543 Abs. 1 ZPO, § 270 Abs. 3 ZPO, § 519 b Abs. 1 Satz 2 ZPO, § 97 Abs. 1 ZPO, § 546 Abs. 2 ZPO, § 708 Nr. 10 ZPO, § 711 ZPO, § 270 Abs. 3 ZPO, § 65 GKG, § 12 Abs. 3 VVG, § 6 Abs. 3 VVG, § 10 Satz 1 AUB 88
Stichworte:

Volltext

Um den Volltext vom OLG-MUENCHEN – Urteil vom 11.01.2000, Aktenzeichen: 25 U 4113/99 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-MUENCHEN

OLG-MUENCHEN – Urteil, 25 U 3744/99 vom 21.12.1999

Diese Entscheidung enthält keinen zur Veröffentlichung bestimmten Leitsatz.

OLG-MUENCHEN – Urteil, 29 W 2861/99 vom 21.12.1999

Wegen einer während des Bestands der Beschlußverfügung schuldhaft vorgenommener Zuwiderhandlung gegen das Unterlassungsgebot ist der Schuldner zu bestrafen, wenn das die Beschlußverfügung aufhebende landgerichtliche Urteil seinerseits aufgehoben und aufgrund des identischen Sachverhaltes der Titel erneut erlassen wird.

OLG München Beschluß 21.12.1999 - 29 W 2861/99 -
9 HKO 19174/98 LG München I

OLG-MUENCHEN – Urteil, 1 U 2183/98 vom 16.12.1999

*Es ist in der Regel nicht fehlerhaft, bei der nach einer schweren Beckenverletzung mit Symphysensprengung und Zerfetzung der Bauchdeckenmuskulatur erfolgten Revisionsoperation zur Entfernung der Symphysenverplattung keinen Urologen hinzuzuziehen.

*Wird vor einer solchen Operation auf die Verletzung benachbarter Strukturen als mögliches Risiko hingewiesen, ist der Patient damit grundsätzlich auch über das Risiko einer Blasenverletzung ausreichend aufgeklärt.

*Aus dem Fehlen eines entsprechenden Vermerks in der ärztlichen Dokumentation zur Operation läßt sich folgern, daß eine kennzeichnungspflichtige unübliche Maßnahme - hier die komplette Ablösung der Ansätze der Rectusmuskulatur bei der Plattenentfernung - nicht durchgeführt wurde.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in München:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.