Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-MUENCHENUrteil vom 01.12.2000, Aktenzeichen: 21 U 3740/00 

OLG-MUENCHEN – Aktenzeichen: 21 U 3740/00

Urteil vom 01.12.2000


Leitsatz:Geldentschädigung nach Bericht über Einzelheiten aus dem Intimleben 140.000 DM für drei Bussis

§§ 823, 831 BGB; Art. 1, 2, 5 GG

1. Voraussetzungen des Geldentschädigungsanspruchs wegen Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts.

2. Bei Wiedergabe von Einzelheiten aus dem Intim- und Privatleben in einer Zeitung besteht grundsätzlich eine Pflicht zur Anonymisierung der Person. Eine Einwilligung in die Veröffentlichung muss sich auf eine Aufdeckung der Identität des Betroffen erstrecken und bedarf grundsätzlich einer ausdrücklichen Erklärung hierzu.

3. Für die Bemessung der Geldentschädigung ist der Präventionsgedanke nur bei hartnäckigen und vorsätzlichen Verletzungen des allgemeinen Persönlichkeitsrechts von Bedeutung.
Rechtsgebiete:BGB, GG
Vorschriften:§ 823 BGB, § 831 BGB, § GG Art. 1, § GG Art. 2, § GG Art. 5

Volltext

Um den Volltext vom OLG-MUENCHEN – Urteil vom 01.12.2000, Aktenzeichen: 21 U 3740/00 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-MUENCHEN - 01.12.2000, 21 U 3740/00 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum