Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileOberlandesgericht MünchenBeschluss vom 07.11.2006, Aktenzeichen: 32 Wx 150/06 

OLG-MUENCHEN – Aktenzeichen: 32 Wx 150/06

Beschluss vom 07.11.2006


Leitsatz:Über die Anordnung der Nichterhebung der Kosten wegen unrichtiger Sachbehandlung hat jedenfalls dann der Einzelrichter zu entscheiden, wenn die Entscheidung nicht zusammen mit der Hauptsacheentscheidung erfolgt.
Rechtsgebiete:KostO
Vorschriften:§ 14 Abs. 7 KostO, § 16 KostO
Verfahrensgang:AG München 712 XVII 6832/03
LG München I 13 T 7643/05 vom 12.07.2006
LG München I 13 T 3677/08 vom 26.07.2006

Volltext

Um den Volltext vom OLG-MUENCHEN – Beschluss vom 07.11.2006, Aktenzeichen: 32 Wx 150/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-MUENCHEN

OLG-MUENCHEN – Beschluss, 32 Wx 151/06 vom 07.11.2006

Über die Anordnung der Nichterhebung der Kosten wegen unrichtiger Sachbehandlung hat jedenfalls dann der Einzelrichter zu entscheiden, wenn die Entscheidung nicht zusammen mit der Hauptsacheentscheidung erfolgt.

OLG-MUENCHEN – Beschluss, 32 Wx 150/06 vom 07.11.2006

Über die Anordnung der Nichterhebung der Kosten wegen unrichtiger Sachbehandlung hat jedenfalls dann der Einzelrichter zu entscheiden, wenn die Entscheidung nicht zusammen mit der Hauptsacheentscheidung erfolgt.

OLG-MUENCHEN – Beschluss, 34 Wx 79/06 vom 07.11.2006

Zur Feststellung der Verfahrensunfähigkeit bei mangelnder Mitwirkung eines Betroffenen, der im Wohnungseigentumsverfahren Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüche verfolgt.

Gesetze

Anwälte in München:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: