Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOberlandesgericht MünchenBeschluss vom 01.12.2008, Aktenzeichen: 6 W 2620/08 

OLG-MUENCHEN – Aktenzeichen: 6 W 2620/08

Beschluss vom 01.12.2008


Leitsatz:Ein der Prozeßkostenhilfe bedürftiger Rechtsanwalt kann nicht sich selbst als Prozeßbevollmächtigter beigeordnet werden.
Rechtsgebiete:ZPO
Vorschriften:§ 121 ZPO
Verfahrensgang:LG München I, 3 O 16147/08 vom 24.10.2008

Volltext

Um den Volltext vom OLG-MUENCHEN – Beschluss vom 01.12.2008, Aktenzeichen: 6 W 2620/08 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-MUENCHEN

OLG-MUENCHEN – Beschluss, 6 W 2620/08 vom 01.12.2008

Ein der Prozeßkostenhilfe bedürftiger Rechtsanwalt kann nicht sich selbst als Prozeßbevollmächtigter beigeordnet werden.

OLG-MUENCHEN – Urteil, 29 U 5320/07 vom 27.11.2008

Zum Anspruch auf Abänderung einer vertraglich vereinbarten Übersetzervergütung (Fortführung des Senatsurteils vom 14.12.2006 - 29 U 1728/06, ZUM 2007,142 ff.)

OLG-MUENCHEN – Urteil, 29 U 5319/07 vom 27.11.2008

Zum Anspruch auf Abänderung einer vertraglich vereinbarten Übersetzervergütung (Fortführung des Senatsurteils vom 14.12.2006 - 29 U 1728/06, ZUM 2007,142 ff.).

Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwälte in München:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-MUENCHEN - 01.12.2008, 6 W 2620/08 © JuraForum.de — 2003-2016

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum