OLG-KOELN – Aktenzeichen: 22 U 98/07

Urteil vom 18.03.2008


Rechtsgebiete:ZPO, BGB, StGB, ZVG, EGBGB
Vorschriften:§ 139 Abs. 5 ZPO, § 156 Abs. 1 ZPO, § 156 Abs. 2 ZPO, § 283 ZPO, § 296 a S. 1 ZPO, § 513 Abs. 2 ZPO, § 771 ZPO, § 134 BGB, § 823 BGB, § 823 Abs. 1 BGB, § 826 BGB, § 873 BGB, § 879 BGB, § 2174 BGB, § 288 StGB, § 52 Abs. 1 S. 2 ZVG, § 91 Abs. 1 ZVG, § 184 EGBGB, § 187 EGBGB, § 189 EGBGB, § 189 Abs. 1 S. 3 EGBGB
Verfahrensgang:LG Köln, 7 O 26/06 vom 11.05.2007

Jetzt Volltext der Entscheidung kostenlos ansehen

Bitte ergänzen Sie die folgende Sicherheitsfrage:

70 + Sech.s =




Weitere Entscheidungen vom OLG-KOELN

OLG-KOELN – Beschluss, 17 W 46/08 vom 17.03.2008

Diese Entscheidung enthält keinen zur Veröffentlichung bestimmten Leitsatz.

OLG-KOELN – Beschluss, 17 W 50/08 vom 11.03.2008

Diese Entscheidung enthält keinen zur Veröffentlichung bestimmten Leitsatz.

OLG-KOELN – Beschluss, 2 Ws 106/08 vom 07.03.2008

Erscheint der Angeklagte zur Berufungshauptverhandlung nicht pünktlich, können weitergehende Anforderungen an die Wartepflicht gestellt werden, wenn dem Gericht bestimmte Verzögerungsgründe bekannt sind und Anhaltspunkte dafür bestehen, dass der Angeklagte alsbald erscheinen wird.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Köln:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.